Rückblick

So.
Wochenende.
Und Abend. Ich hab also Zeit, mal kurz zu schreiben bzw. anhand von Fotos zu zeigen, was wir so gemacht haben.

@Juno:
Da sowohl Tetris (Knubbel am Bauch) als auch Pitú (wurde von einem anderen Hund gebissen und ganz blöd im Gesicht erwischt, so dass er eine riesige Beule direkt unterm Auge hatte) dieses Jahr ja schon Gast beim Tierarzt waren, wurde es jetzt also auch Zeit für den dritten im Bunde. Letzte Woche beim Training hatte er sich versprungen/verlegen/vertreten. Keine Ahnung, was er hatte, aber er fiepte, als er den Ball fangen wollte und drehte den Rücken weg, als ich ihn betasten wollte. Uargh. Hunde und Rücken sind ja so eine Sache bei mir. Also gings am nächsten Tag direkt zum Tierarzt. War aber wohl nichts schlimmes. Ein paar Tage Ruhe und etwas schonen. Jetzt ist er wieder ok bzw. verhält sich wie immer und darf auch wieder springen.

Was gut ist, weil ich nun nämlich die ersten Turniere für dieses Jahr gemeldet habe und auch gerne starten würde. 🙂

@Pitú:
Er hat in Jonah einen sehr großen und sehr ausdauernden Fan gefunden. Jonah liebt Pitú. Jonah liebt auch Juno und Tetris, aber die suchen eigentlich immer rechtzeitig das Weite, wenn er angetapert kommt. Pitú bleibt liegen und wird zurzeit ständig durchgekuschelt. Dafür wird er mit Reißwaffeln, Apfelstückchen und Nudeln gefüttert (sehr zum Leidwesen der beiden Roten).

Weiterhin hat Pitú dafür gesorgt, dass ich gestern putztechnisch gestreikt habe. Es lohnt sich einfach überhaupt nicht, irgendetwas sauber zu machen, wenn der Rüde bei jedem Spaziergang in irgendwelche Bäche stiefelt um zu trinken oder einfach auch nur Schlammfüße zu bekommen.

@Tetris:
Hatte ich irgendwo erwähnt, wie artig die Katze zurzeit ist? Tja. Pustekuchen. Sie kann jetzt die Katzenklappe von innen öffnen (eigentlich ist sie so eingestellt, dass sie nur rein kann) und nutzte in den letzten Tagen diese neugewonnene Freiheit, um um Mitternacht nach Hause zu kommen und um vier Uhr morgens wieder zu verschwinden. Grrr. Die studentischen Nachbarn färben so langsam ab. Jetzt haben wir aber die Tür zum Raum mit der Katzenklappe geschlossen. Ha. Und zack… liegt die Katze abends wieder artig im Körbchen und schläft.

@Sonstiges:
Tja. Sonst hab ich noch einen Border Terrier (@Daria: Border Terrier ist ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, hm? Immerhin schon Terrier. Bestimmt bin ich auch bald beim Manchester. ;-)) für euch. Auch auf einer Halssocke, die man ja eigentlich nicht mehr braucht bei den wunderbaren Temperaturen zurzeit, aber der nächste Winter kommt bestimmt.

Und da Pitús Halbgeburtstag nun auch seit zwei Wochen vorbei ist, habe ich es auch geschafft ein paar Standbilder der Jungs zu machen machen zu lassen und muss nuuur noch zwei passende Bilder aussuchen:

Das versuche ich dann morgen. Bestimmt.
Euch ein schönes Wochenende. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.